Kalender "kleiner Wind"

Kalender jetzt erhältlich, Videos online

In Kooperation mit der Dernbach-Stiftung ist ein Kalender entstanden, der etwas von der wunderbaren Workshopatmosphäre dieses Sommers vermittelt. Interessierte können den Kalender in den Rathäusern Hofgeismar und Liebenau erhalten, oder bei dem Verein „bewegter wind“ bestellen (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Windinterviews

Artikel über windworks/ kleiner Wind

Kulturkoffer

Hier der Link zum Artikel auf der Kulturkoffer Hessen Seite:

https://kulturkoffer.hessen.de/bewegter-wind-ausstellung/

Vielen Dank für die tollen Fotos, Sabine Imhof!

Letzte Chance auf freie Plätze

Die zweite Woche windworks 

Die erste Woche mit den kostenlosen Kinderkunstkursen in Liebenau und Hofgeismar hat richtig Spaß gemacht. Am Montag geht's weiter.

In diesen Kursen gibt es noch freie Plätze, für die man sich kurzfristig anmelden kann:

windworks- kostenlose Kinderkunstkurse

Windkunstkurse für Kinder aus Nordhessen

5.-16.8.2020 in Hofgeismar und Liebenau            

Windiger Endspurt für die letzten Ferienwochen ist angesagt. Corona hat Kindern und Eltern viel abverlangt. Nicht nur der Unterricht, auch die freien Aktivitäten waren und sind eingeschränkt.

Der Verein „bewegter wind“ bietet in Kooperation mit dem Kulturkoffer Hessen, den Städten Hofgeismar und Liebenau, der Gerhard-Fieseler-Stiftung, ART-regio und der Dernbach-Stiftung ein vielseitiges Kursprogramm rund um die Windkunst an. Das Besondere: die Teilnahme an den Kursen ist kostenlos. Nicht nur Kinder aus den beteiligten Städten, sondern aus ganz Nordhessen können teilnehmen. Vielleicht auch für Eltern eine gute Idee: die Kinder werden in den Kursen kreativ, die Eltern lernen den neuen Wanderweg „Diemeltaler Schmetterlingssteig“ im Naturpark Reinhardswald kennen.

Windworks und kleiner Wind

Kinderkunstkurse in Hofgeismar und Liebenau vom 5.-16.8.2020

Der Verein „bewegter wind“ hat sich gemeinsam mit dem Kulturkoffer Hessen, den Städten Hofgeismar und Liebenau, der Gerhard-Fieseler-Stiftung und ART regio etwas überlegt. Damit der nordhessische Sommer nicht gänzlich ohne Windkunst vergeht, wird es den „kleinen Wind“ mit „Windworks“ geben. „Windworks“ sind eintägige Kurse, bei denen Künstlerinnen Kindern und Jugendlichen Einblicke in Themen der Windkunst geben und gemeinsam erarbeiten. Mit Wind kann man viel machen, obwohl man ihn nicht direkt sehen kann.

Die Kursthemen sind vielfältig wie die Winde der Welt. Die Ergebnisse der Workshops werden am Sonntag, den 16.8.2020 in der Ausstellung „kleiner Wind“ vorgestellt. Dank der Unterstützung der Kooperationspartner ist die Teilnahme an den Kursen in den Sommerferien kostenlos.
Das Alter der Kursteilnehmenden ist auf 10 -16 Jahren begrenzt, die Teilnehmerzahl pro Kurs auf 10.
Die Kinderkunstkurse finden parallel im Dorfgemeinschaftshaus von Hofgeismar-Kelze und in der Alten Dreschhalle in Liebenau-Lamerden statt zwischen 10 Uhr und 17 Uhr.
Alle Vorgaben zum Schutz vor Corona-Viren werden befolgt. Verbindliche Anmeldungen sind bis zum 1.8.2020 erwünscht.
Einen Flyer und ein Anmeldeformular gibt es im Downloadbereich
Die Kursangebote in der Übersicht und weiter unten ausführlich:

Verlängerung Bewerbungsschluß

Neuer Bewerbungsschluß
27. April 2020

Corona beeinflusst alles in diesen bizarren Zeiten. Wir haben viele Nachfragen bekommen, ob denn das 10. Windkunstfestival zum Thema „change?!“ vom 16.-30.8.2020 stattfinden kann.
Sicher können wir das in dem täglich sich ändernden Nachrichtenstand nicht sagen. Wir gehen aber davon aus, daß eine Freiluftveranstaltung im Spätsommer eine gute Chance auf Realisierung hat.
Wir werden in jeder Phase der Entwicklung reagieren und unsere Planung anpassen.

Die erste Anpassung in Coronazeiten: 
Wir verlängern den Bewerbungsschluss für den 10. Ideenwettbewerb „bewegter wind“ zum Thema „change?!“ bis zum Montag, den 27. April, 2020.

Mit jeder weiteren Woche wird man die Situation besser einschätzen können. Wir hoffen, daß wir so der entstandenen Verunsicherung entgegentreten können und möchten ausdrücklich zur Bewerbung ermuntern.
Wir werden Wege finden uns der Situation anzupassen. In diesem Sonderfall könnte z.B. auch möglich sein, mehr Arbeiten einzuschicken, die wir dann aufbauen.

Der durch das Wettbewerbsthema angestoßene Dialog zum Thema „change?!“ ist sehr ermutigend. Wir freuen uns auf die vielfältigen Künstler-Ideen dazu.
Hier der Link zur vollständigen Ausschreibung.

 

Ausstellungsorte 2020